Danke, Frau Merkel!

Nach 16 Jahren als Bundeskanzerlin ist für Angela Merkel nun im Herbst Schluss. Bild von Wolfgang van de Rydt auf Pixabay

Ich bin geimpft! Zwar erst einfach, aber der Mensch freut sich. Gerade im Hinblick auf die rasche Ausbreitung der Delta-Variante von SARS-CoV-2 bin froh, zumindest etwas besser geschützt zu sein. Auch aus meinem Umfeld sind jetzt tatsächlich die meisten mit der ersten Dosis versorgt. Um ehrlich zu sein, hätte ich selbst vor zwei Wochen nicht gedacht, dass es jetzt so fix geht. Und was durfte sich „die Regierung“ vor zwei Monaten noch alles anhören. Es war die Rede von einem völligen Staatsversagen. Heute haben wir eine höhere Quote an Geimpften als der Primus USA (1). Und weil heute Politiker*innen für alles und jeden verantwortlich sind, ist es an der Zeit, auch mal Danke zu sagen. Und wie sich das gehört, fängt man natürlich bei „der Regierung“ bzw. bei „denen da oben“ an. Das passt aber auch ganz gut, denn vor der Bundestagswahl am 26.September 2021 steht jetzt schon fest, dass wir eine*n neue*n Bundeskanzler*in bekommen werden.

Nach 16 Jahren im Amt scheidet Angela Merkel (CDU) im Herbst aus dem Amt der Bundeskanzlerin aus. Das klingt nicht nur so, als wäre es lange her, das ist auch so: 2005 gab es weder iPhones noch Android, in deutschen Amtsstuben waren Faxgeräte Hightech pur (okay das sind sie heute immer noch ;-)). Angela Merkels Wahl war vor 4 US-Präsidenten (2) und Sie hat mit 4 französischen Präsidenten gearbeitet (3). Meine größte Lebenssorge bestand zu der Zeit darin, ob der abendliche Gewitterschauer meine am Tag so mühevoll aufgebaute Sandkastenburg heile lässt. Ja, lang ist`s her…(4)

Seit dieser Zeit wurde Europa von mindestens drei großen Krisen erschüttert: Der Finanz- und Wirtschaftskrise ab 2007, die vielen Menschen, die ab 2015 in der EU Asyl erbeten haben sowie jetzt der Pandemielage. Aber: Angela Merkel hat diese Herausforderungen ganz alleine gemeistert (Achtung Fanboybrille!), denn sie persönlich hat mit riesigen Schlauchbooten Herscharen von Flüchtlingen in unser schönes Deutschland geholt und sie wird dafür sorgen, dass demnächst nur noch der Muezzin zu hören ist und Kirchenglocken verstummen (Achtung Pegidabrille!). Und seit März leben wir in der Corona-Diktatur (Achtung Deppenbrille)!

Merkel muss weg!

Was machen die eigentlich, wenn Sie wirklich mal weg ist?

Was ich mit diesem kurzen Ausflug in die wirre Welt der Verschwörungsideolog*innen und Nazis zeigen will: Als Politiker*in braucht man ein dickes Fell, man muss extrem viel aushalten. Wir sehen es ja gerade bei Annalena Baerbock: Ohne jetzt das gelinde gesagt unsaubere Arbeiten bewerten zu wollen, gegen den Orkan anstehen zu können und viel mehr zu wollen, zollt von uns allen Respekt und auch Dank ab. Denn Demokratie erfordert Menschen, die sich dafür engagieren. Es ist dabei völlig unerheblich, welches Parteibuch sie haben oder auf welcher Ebene sie sich engagieren.

So kennt der Tag von einer*m Bürgermeister*in aus einem kleinen Provinzkaff genauso wenig Freizeit wie der unserer Bundestagsabgeordneten. Gerade wenn man diese Arbeitszeiten in Relation zu dem Gehalt bzw. Diät setzt, ist das für die jeweiligen Politiker*innen eigentlich ein schlechter Deal. Und trotzdem engagieren sie sich mit vollem Einsatz für uns als Gesellschaft. Wir wissen, dass es schwarze Schafe gibt, die sich durch Maskenprovisionen oder durch Werbung für und von Aserbaidschan etwas dazuverdienen. Aber sind wir doch mal ehrlich: Diese gibt es doch immer: Das sind die, die auch im Hotel die Handtücher klauen und mit Kühltaschen zum All-You-Can-Eat-Buffet gehen. Und vor allem sollten wir keinen Generalverdacht für alle Politiker*innen aussprechen. Daher noch einmal und mit allem Nachdruck: Danke für Ihr Engagement! Danke für Ihre Zeit! Danke für Ihr dickes Fell! Einfach DANKE!

Anmerkungen:

(1) bei den Erstimpfungen: https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-deutschland-ueberholt-die-usa-bei-erstimpfungen-a-02b1113c-574a-4bd2-90e4-40311df33ea6 (Letzter Aufruf am 02.Juli 2021) (2) George W. Bush (2001-2009), Barack Obama (2009-2017), Donald Trump (2017-2021), Joseph „Joe“ Biden (seit 2021) (3) Jacques Chirac (1995-2007), Nikolas Sarkozy (2007-2012), Francois Hollande (2012-2017), Emmanuel Macron (seit 2017) (4) Der Sandkasten hat jetzt nämlich eine Überdachung ;-). Spaß beiseite. Eine Amtszeitsbegrenzung sollte wirklich mal diskutiert werden, aber dies ist ein Thema für einen weiteren Artikel.